Rundschreiben

Neuerungen bei den aws-Garantieprogrammen und bei der Zuschussförderung nach KMU-Förderungsgesetz

aws Garantieprogramme

Nach der Genehmigung der Garantie-Richtlinien nach Garantiegesetz am 27.06.2014 wurden per 05.09.2014 auch die Garantieübernahmen nach KMU-Förderungsgesetz in Kraft gesetzt (rückwirkende mit 01.07.2014). Damit liegt nun die Neustrukturierung und Optimierung des aws-Garantieangebots vollumfänglich vor. Zentrale Zielsetzung dieser Neustrukturierung ist eine noch stärkere Ausrichtung an den Bedürfnissen der antragstellenden Unternehmen und finanzierenden Banken. Die Konditionen werden vereinheitlicht, Unterschiede resultieren künftig aus der Risikoausprägung und aus den Garantiehöhen und weniger aus der gesetzlichen Grundlage bzw. Richtlinie. Garantieanträge wurden ohnehin schon ab 01.07.2014 entgegengenommen. Nunmehr können auch bereits die ersten Garantiezusagen gemacht werden. Bitte nutzen Sie zur Antragstellung den aws-Fördermanager.

Die neuen Garantieprogramme adressieren folgende Projekte/Unternehmen:

  • Start-up-Unternehmen (einschließlich Übernahmen)
  • Mobilisierung von Eigenkapital (aws Double Equity)
  • Kleinkredite
  • Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU)
  • Mittelständische Unternehmen
  • F&E-Projekte
  • Umweltrelevante Projekte
  • Internationalisierung
  • Mezzaninfinanzierungen
  • KMU-Stabilisierung

Programmdetails können den jeweiligen Kurzinformationen entnommen werden, die Sie hier, im Anschluss gesammelt und auch wie gewohnt bei den jeweiligen Produktseiten zum Download finden.

Zuschussförderung nach KMU-Förderungsgesetz

Mit 30.06.2014 sind die Zuschussförderungen nach KMU-Förderungsgesetz plangemäß ausgelaufen, d. h. die Jungunternehmerförderung und das Innovationsprogramm Unternehmensdynamik. Per 05.09.2014 wurde die neue Zuschussförderung in Kraft gesetzt (rücklwirkend mit 01.07.2014). Künftig wird in diesem Bereich eine Fokussierung auf die Förderung von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern vorgenommen. Im Wesentlichen kommt es zu einer Ausweitung der Zielgruppe und zu einer Erhöhung der Förderungszuschüsse. Waren bislang nur Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer förderbar, die seit maximal 3 Jahren selbstständig gewesen sind, so können mit der Richtlinienneufassung nunmehr Förderungen für maximal 5 Jahre bestehende Unternehmen gewährt werden. Diese Ausweitung gilt sowohl für den aws Start-up-Scheck ('EUR 1.000,00 Zuschuss für Investitionsprojekte von EUR 5.000,00 bis EUR 20.000,00) als auch für die aws Start-up-Prämie (für Investitionsprojekte > EUR 20.000,00 bis EUR 800.000,00), die künftig in der Höhe von 10 % vergeben wird. Ab einer Investitionshöhe von EUR 300.000,00 tritt mit 01.07.2014 eine Novität in Kraft: für Projekte in dieser Größenordnung wird ein Zuschuss von 12 % angeboten, der aber rückzahlbar ist, d. h. bei entsprechend erfolgreicher Unternehmensentwicklung ist der Zuschuss zurückzuzahlen. Bitte entnehmen Sie die Details der jeweiligen Kurzinformation.
Eine absolute Neuerung stellt die ebenfalls mit 05.09.2014 genehmigte Zuschussförderung für Kapitalmarktprospekte dar. Mit diesem Förderungsprogramm wird ein 50 %iger Zuschuss (max. EUR 50.000,00) für die Erstellungskosten von Kapitalmarktprospekten für KMU gewährt und damit der Zugang zu alternativen Finanzierungsinstrumenten für KMU erleichtert.

Wir ersuchen Sie zur Antragstellung den aws Fördermanager zu nutzen.

Für bestehende kleine und mittlere Unternehmen soll künftig eine themenspezifische Förderung im Rahmen von Calls vergeben werden. Die Details werden in den nächsten Wochen veröffentlicht.

Bestellung als Projektbeginn

Mit dem Inkrafttreten der neuen oben beschriebenen Förderungsrichtlinien kommt es auch zur Anwendung von neuen EU-beihilferechtlichen Regelungen. Eine zentrale Neuigkeit betrifft die schon bisher geltende Bedingung, wonach mit einem zu fördernden Projekt erst nach der Förderungsantragstellung begonnen werden darf. Diesbezüglich gilt künftig auch die Bestellung als Projektbeginn, d. h. zusätzlich zur Lieferung/Leistung/Rechnung, BaubeginnBeginn der Bauarbeiten für die Investition, Anzahlung bzw. Zahlung ist nunmehr auch die Bestellung relevant und darf diese nicht vor der Antragstellung erfolgt sein. Diese Neuerung gilt grundsätzlich für alle Programme der aws, die die neuen beihilfenrechtliche Grundlage „Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung 2014“ anwenden, die entsprechenden Hinweise finden Sie in den Kurzinformationen.

In diesem Zusammenhang weisen wir auch darauf hin, dass aufgrund der Anwendung der neuen beihilferechtlichen Regelungen (insb. Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung 2014) künftig eine fristwahrende Antragstellung nur bei Verwendung des aws Fördermanagers bzw. der von der aws aufgelegten Antragsformulare akzeptiert werden kann, die die wesentlichen Daten zum Unternehmen und Projekt enthalten (siehe Pflichtfelder im aws Fördermanager bzw. in den jeweiligen Formularen).

Die Kurzinformationen

Die neuen bzw. angepassten Kurzinformationen finden Sie hier nachfolgend zum Download aufgelistet sowie weitere Downloads wie Richtlinien, Programmdokumente, ... direkt bei den Produktseiten, jeweils rechts, im Bereich Downloads.

aws Start-up-Scheck []
aws Start-up-Prämie []
aws Start-up-Garantie [pdf]
aws Gründungs-/Nachfolgebonus [pdf]

aws Kleinkredit-Garantie [pdf]
aws KMU-Stabilisierung [pdf]
aws Garantie - KMU [pdf]
aws Kapitalmarktprospekte [pdf]

aws Double Equity [pdf]



Fußzeile: